Projekt Interact

Projekt Interact

InterACT English

Nach den Weihnachtsferien fand in den 7. Klassen der Knabenrealschule Rebdorf zum ersten Mal die „Native Speaker Week“ statt. Hinter diesem Begriff steckt ein Konzept, das die Firma InterACT Englisch aus Berlin seit etwa 10 Jahren an mehr als 150 Schulen in Deutschland umsetzt.  

Dieses Konzept hat mehrere Zielsetzungen. Im Vordergrund steht die sehr intensive BeschĂ€ftigung mit der Fremdsprache Englisch. Da nur Muttersprachler eingesetzt werden, die mit den SchĂŒlern 5 Tage lang 5 Stunden am Tag ausschließlich Englisch sprechen, ist das Eintauchen in die Sprache mit dem regulĂ€ren Unterricht nicht vergleichbar. Neben dem sprachlichen Aspekt ist auch das interkulturelle Lernen ein wesentlicher Bestandteil der „Native Speaker Week“. Die Coaches vermitteln einen Einblick in die jeweiligen HerkunftslĂ€nder und die dortige Kultur. Die 7 Trainer kamen diesmal aus den USA, England, Irland, Neuseeland und Australien. Das dritte wichtige Element des Konzepts bestimmt das Programm der Woche. Alle Coaches sind KĂŒnstler und setzen ihre FĂ€higkeiten ein, um die SchĂŒler bei der Erstellung von kreativen Inhalten anzuleiten und zu unterstĂŒtzen. Das beginnt bei zeichnerischen Aufgaben, schließt Sketche mit ein und hört bei Kurzfilmen noch nicht auf. Sogar die komplette Erarbeitung und AuffĂŒhrung eines TheaterstĂŒckes ist möglich.

Bei den SiebtklĂ€sslern kam die „Native Speaker Week“ gut an, und viele SchĂŒler fanden, dass die Woche zu schnell vergangen ist.

Auch seitens der Eltern war die RĂŒckmeldung außerordentlich positiv, so dass die Knabenrealschule Rebdorf eine Wiederholung des Projekts plant. 

Stefan Endres, Fachschaftsleiter Englisch

Weitere Artikel