Bilingualer Unterricht

Bilingualer Sachfachunterricht

 

Die SchĂŒler unserer Schule können von der 7. bis zur 9. Jahrgangsstufe am bilingualen Sachfachunterricht im Fach Geographie teilnehmen. Bilingual heißt in diesem Fall, dass das Fach ausschließlich in Englisch gelehrt wird.

In „Bili“ erhalten die SchĂŒler somit mehr Gelegenheit, Englisch zu sprechen, bekommen mehr Selbstvertrauen im Umgang mit der fremden Sprache und gewinnen auf neue Weise Einblicke in andere LĂ€nder und Kulturen auch aus angelsĂ€chsischer Perspektive.

Im Vordergrund steht in „Bili“ allerdings die Thematik des Sachfachs und nicht die Grammatik oder Rechtschreibung der Fremdsprache. GrundsĂ€tzlich gilt daher: Inhalt kommt vor Sprache. Das heißt, dass die mĂŒndlichen und schriftlichen Leistungsnachweise nicht sprachlich bewertet werden, sondern nur, ob sie fachlich richtig sind.

Weil die Inhalte möglichst verstĂ€ndlich, handlungsorientiert, spielerisch und schĂŒlergerecht vermittelt werden, steht fĂŒr den bilingualen Sachfachunterricht außerdem eine zusĂ€tzliche Stunde pro Woche zur VerfĂŒgung (2 + 1 Wochenstunde). Der erweiterte Zeitrahmen hilft natĂŒrlich auch, das – durch die fremdsprachigen Inhalte bedingte – leicht verlangsamte Lerntempo auszugleichen. Zur Vorbereitung auf den bilingualen Sachfachunterricht haben unsere SchĂŒler bereits in der 5. und 6. Klasse eine Stunde zusĂ€tzlichen Englischunterricht. Eine Englandreise fĂŒr die SchĂŒler der 6. Klassen ergĂ€nzt diese Vorbereitung.

Ansprechpartner an unserer Schule fĂŒr den bilingualen Erdkundeunterricht ist Herr Stefan Endres. Mit ihm, Herrn Bernd Schmid und Herrn Markus Winter unterrichten drei Lehrer Geographie auf Englisch.

Die Anmeldung fĂŒr den bilingualen Sachfachunterricht erfolgt im Rahmen der Entscheidung fĂŒr die WahlpflichtfĂ€chergruppen nach dem Halbjahr in der 6. Klasse.

Weitere Informationen:
www.bayern-bilingual.de/Realschule