Klassenfahrt der 7. Jahrgangsstufe in den Bayerischen Wald

Klassenfahrt der 7. Jahrgangsstufe in den Bayerischen Wald

Klassenfahrt der 7. Jahrgangsstufe in den Bayerischen Wald

Am Montag, den 22.01.2024, ging es los zur Umwelt- und Nachhaltigkeitswoche der 7. Jahrgangsstufen in den Bayerischen Wald. Nach einer kurzweiligen Busfahrt, bei der wir uns die Zeit mit Kartenspielen und Unterhaltungen vertrieben, kamen wir gegen Mittag in unserer Jugendherberge „WaldhĂ€user“ in Neuschönau an. Hier haben wir erstmal unsere Zimmer und Betten bezogen, bevor wir mit einer GPS-Rallye in kleinen Gruppen den Ort und die Umgebung erkundeten. Am Dienstag stand eine ausgiebige Wanderung auf den Lusen auf dem Programm. Unser FĂŒhrer erklĂ€rte uns viele Dinge ĂŒber die Natur rund um den fĂŒnfthöchsten Berg des Bayerischen Waldes. Nach dem anstrengenden Aufstieg gönnten wir uns bei schönem Bergpanorama unsere wohlverdiente Brotzeit, bevor wir uns wieder auf den RĂŒckweg machten. Wer an diesem Tag noch keine mĂŒden Beine hatte, konnte sich am Abend noch der Nachtwanderung anschließen.

Die typischen Waldtiere des Bayerischen Waldes lernten wir am Mittwoch kennen, als wir das TierfreigelĂ€nde im Nationalparkzentrum Lusen besichtigten. Hier kann man auf ĂŒber 200 Hektar rund 40 SĂ€ugetier- und Vogelarten beobachten. Am interessantesten fanden wir Luchse, Wölfe und vor allem den BĂ€ren. Viele Informationen rund um den Nationalpark bekamen wir beim anschließenden Besuch des Hans-Eisenmann-Hauses. Mit verschiedenen Hörstationen, spannenden Filmen, einem Quiz durch die Ausstellung und mit Live-Experimenten verbrachten wir einen aufschlussreichen Nachmittag dort.

Da der Bayerische Wald fĂŒr seine GlasblĂ€sereien sehr bekannt ist, war es natĂŒrlich klar, dass wir uns auch eine solche anschauen wollten. Dorthin fĂŒhrte uns der Donnerstagvormittag. Wir sahen hautnah dabei zu, wie die KĂŒnstler ihr Glas formten und verzierten. Außerdem bekamen wir die Gelegenheit, selbst solche Werke zu kaufen. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zum Waldwipfelpfad in Neuschönau. Die besondere Attraktion ist der 44 m hohe Baumturm, den wir natĂŒrlich erklommen. Der Weg bis zum Wipfel gestaltete sich mit SeilbrĂŒcken, WackelbrĂŒcken und Balancierbalken sehr abwechslungsreich. Oben angekommen hatten wir eine wunderbare Fernsicht.

Neben den vielfĂ€ltigen Ausflugsmöglichkeiten tagsĂŒber hatten wir auch in der Jugendherberge eine große Auswahl, wie wir unsere Freizeit am Abend gestalten konnten. Mit Spielen, Kickerturnieren oder Tischtennis-Matches wurde uns garantiert nicht langweilig. Auch die vorzĂŒgliche Verköstigung in der Jugendherberge trug dazu bei, dass diese Umwelt- und Nachhaltigkeitswoche fĂŒr alle zu einem tollen Erlebnis wurde, bevor wir am Freitag wieder die Reise nach Hause antraten.

Benjamin Schnagl, Klasse 7 c

Weitere Artikel